Montag, 12. August 2013

Sommerpost, die Vorgeschichte...

...alles fing damit an, dass meine Freundin La B. von dieser Idee erzählte und mir hübsche Bilder von Ihrer Idee schickte...

Schaut hier...

Und dann hatte ich nur noch Glück. Es gab noch einen freien Platz in einer Gruppe und seitdem rattern die Räder im Kopf...

Aber zuvor muss ich Euch erst einmal erklären, was die Sommerpost denn überhaupt ist.

Auf der Seite von bimbambuki steht es folgerndermaßen beschrieben:

Ich zitiere:

"81 Teilnehmerinnen aus drei Ländern - das macht fast 650 Streichholzschachteln, die von Anfang Juli bis Ende September innerhalb Deutschlands, von und nach Österreich, aus der Schweiz und in die Schweiz verschickt werden. Schön, dass so viele bei dem Sommerpost-Projekt 2013 von Michaela Müller, Tabea Heinicker und bimbambuki mitmachen!
Das Thema lautet: "Sommer in der Schachtel - Mein Lieblings-Sommer-Ort". Alles, was Ihr dafür braucht, ist eine ganz normale Streichholzschachtel. Diese könnt Ihr gestalten, von außen und von innen. Ihr könnt den Lieblings-Sommer-Ort darin als naturgetreue Miniatur nachbauen. Ihr könnt ihn abstrakt darstellen. Ein Andenken an ihn hinein legen oder seine Essenz einfangen: Ein bestimmtes Gefühl. Einen Geruch oder ein Geräusch. Euren Ideen müssen nur in die Schachtel passen.
Es gibt Gruppen mit jeweils neun Teilnehmerinnen. Jede davon gestaltet neun gleiche Streichholzschachteln, verschickt acht an die Anderen aus ihrer Gruppe und behält eine Schachtel für sich."
Zitatende ;)
Ich finde die Idee ganz zauberhaft und freue mich, dass ich dabei sein darf!




Kommentare:

  1. Herzlich willkommen in der Blogger-Welt, liebe Schwester Steffi!

    AntwortenLöschen
  2. :) Vielen Dank für Deinen zauberhaften Support in jeglicher Hinsicht La B.

    AntwortenLöschen